Site

Diary Guestbook Archiv Abo Why? Meine Awards Special Thanks

Webmiss

Biography Other Facts Ask me My Rats Days of my life Artwork

You

Trash Graphics Interactive

Www

Links in Links out

Exit

Impressum Credits Bye

Sonntag, 02.07.2006


Ich war gestern wieder auf der Regenbogenparade, dem "Christopher Street Day" in Wien. Und ich muss sagen, es wurden alle meine Erwartungen übertroffen! Wenn die Ferien so weitergehen, wie sie begonnen haben, kann ich mir nur gratulieren. ;-)
Also ich war ja letztes Jahr schon mit Sandra bei der Regenbogenparade und da fand ich`s ganz interessant und auch toll, aber dieses Jahr wurde das Ganze getoppt! Eigentlich wollte ich mit zwei Schulfreundinnen von mir hingehen, doch dann haben die im letzten Moment einen Rückzieher gemacht und gemeint, dass sie doch nicht mitgehen wollen. Na toll! Ich hätte auch kein Problem gehabt alleine auf den CSD zu gehen, aber meine Mama meinte, es sei besser, wenn wenigstens irgendwer mit mir hingehen würde.
Schließlich erklärte sich Kathi bereit mit mir hinzugehen. Das war eine sehr praktische Entscheidung, da meine Eltern Kathi`s Eltern in Wien besuchen konnten und ich von Wien bequem mit der U-Bahn zur Parade fahren konnte.
Kathi und ich waren kurz vor 15:00 Uhr bei der Parade und ich verschaffte mir einmal einen Überblick von dem ganzen Geschehen. Mann! Wie ich es LIEBE! Wie eine große knuddelige Familie. Alle in schrillen Outfits und so unglaublich freundlich, nett und sympathisch. *schwärm* Wir haben uns dann am Rand der Parade gestellt und dann ging das fröhliche Treiben auch schon los. Die ersten Wagen zogen an uns vorbei und ich frage Kathi, ob sie hier stehen bleiben wolle, oder ob sie mit der Parade mitgehen wolle. Sie meinte, ihr sei es egal. Also blieben wir stehen und warteten bis weitere Wagons an uns vorbei zogen. Ich wartete ja sehnsüchtig auf die "Mannequins" (Österreichs berühmteste Travestiegruppe), da ich mit ihnen ein paar Worte wechseln wollte, da ich sie schon so lange nicht gesehen hatte.
Kathi und ich standen also am Paradenrand herum und warteten auf die "Mannequins" (besonders auf mein Schatzi-Putzi Jochen alias André Cartier), als plötzlich ein gutaussehender Mann an uns vorbei ging. Ich sah ihn an, er sah mich an und ich verstummte. Mein einziger Gedanke war: "Scheiße, hab ich Halluzinationen?! War das eben ALFONS HAIDER?! Nein, oder?!" Nachdem ihn aber keiner außer mir erkannt zu haben schien, dachte ich mir, dass es meinerseits nur eine Einbildung war. Ich drehte mich dann zu Kathi und meinte: "Halte mich jetzt bitte nicht für irre, aber ich glaube an mir ist soeben Alfons Haider vorbei gegangen!" Sie schaute mich an und fragte, wo er denn jetzt hin gegangen sei und ich zeigte auf einen in ca. 10 Meter Entfernung gehenden Mann. Natürlich stand er mit dem Rücken zu Kathi, sodass sie ihn nicht erkennen konnte. Aber nachdem ihn mittlerweile schon einige Kameraleute des ORF´s und ATV´s erkannt hatten, war ich mir nun sicher, dass es Alfons war. Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh……. Da wartet man nun schon längere Zeit Alfons mal "live" zu sehen und dann rennt er einem genau auf ´ner Schwulen- und Lesbenparade über den Weg! Neben ihm ging noch ein Mann, was eventuell sein Freund sein konnte, wobei ich das bezweifle, da er seinen Lebensgefährten ja aus dem Rampenlicht hält.
Während ich also noch fieberhaft überlegte, wie ich den Vorsprung den Alfons, dank meines nicht sofortigen Erkennens nun hatte einholen konnte, schnappte mich Kathi an der Hand und zog mich vorwärts. Allerdings gab es kein wirkliches Weiterkommen, da alle Zuschauer und Schaulustigen beide Straßenseiten blockierten und in der Mitte der Straße die Paradewagen fuhren und ausgelassene Transen tanzten. Dann kam auch noch eine der "Hauptattraktionen", eine Kutsche, die von leichtbekleideten Dominas gezogen wurde, was natürlich von unzähligen Leuten und vom ORF gefilmt und fotografiert werden musste. Ich dachte nur "Jetzt oder nie" und rannte quer durch die Parade, mitten auf die Straße, um genau zu sein direkt vor die Dominas. Kathi hatte ich noch immer an der Hand, damit wir uns nicht verlieren und so marschierten wir also MITTEN IN der Parade und von Kameras verfolgt vorwärts. (Kamerascheu war ich ja sowieso noch nie und irgendwie ist die Situation ja auch lustig, wenn ich händchenhaltend mit Kathi in mitten von Dominas gefilmt werde und das vielleicht auch noch im Fernsehen für alle meine Freunde und Verwandte zu sehen ist. ;-)
Irgendwann verloren wir den guten Alfons dann aber aus den Augen und wir stellten und wieder ganz brav an die rechte Straßenseite. Ich schaute nach vor und zurück und suchte Alfons. Konnte es sein, dass wir ihn schon überholt hatten? Ein Weiterkommen war für ihn ja nicht allzu leicht, da ihn nun doch ziemlich viele Leute erkannten. Plötzlich sah ich auf der gegenüberliegenden Straßenseite wieder ORF Kameras und da wurde mir bewusste, dass Alfons auch gegenüber von uns stand. Super! Da ist man nur eine Straßenseite von ihm getrennt, hat aber so gut wie keine Möglichkeit rüber zukommen, da auf der Straße ein riesengroßer "Condomi + Separee" – Wagen steht und gutgelaunte Frauen und Männer Kondome austeilen. Na toll! Kathi und ich warteten also bis der Condomi-Wagen endlich weiterfuhr und wechselten dann die Straßenseite. Leider war in der Zwischenzeit auch Alfons um ein gutes Stück weiter gegangen. Ich hatte nur einen Gedanken und der war: "Du entwischt mir nicht, Schätzchen!!!" und dann zog mich Kathi aus dem Getümmel und wir rannten außerhalb des Getümmels ganz nach vorne zum Anfang der Parade. Dort platzierten wir und am linken Straßenrand und wollten warteten bis Alfons, begleitet vom Kamerateam zu uns kommen würde. Von weitem sah ich dann, dass Alfons OHNE dem ORF und dem ATV unterwegs war. DAS war meine Chance! Ich platzierte mich also gut sichtbar und wollte ein Foto von ihm machen. Er blieb gutmütig stehen und lies sich von mir fotografieren. Ich war nun eigentlich zufrieden und wollte mich zu meinen "Mannequins" gesellen. Da kam er aber noch einen Schritt näher auf mich zu und nahm mich spontan in den Arm. Ich war so perplex und drückte Kathi meinen Fotoapparat in die Hand. Wir posierten also für ein Foto und er fragte mich von wo ich und meine Freundin (Denkt er jetzt ich bin lesbisch?! Naja, was soll´s… *gg*) sind. Ich antwortete dann "Ähhhmmm… ja… Guntramsdorf…. und Kathi aus Wien.". Er lächelte dann und Kathi versuchte ein Foto zu schießen, was allerdings nicht ging, da sie zu nah an Alfons und mir stand und Alfons um einiges größer ist als ich. (Ok, das ist jetzt nicht verwunderlich, da ich nur 156 cm bin. Wieso müssen Promis auch so groß sein? Bei Armin Assinger hatten wir das gleiche Problem… *lol*) Sie ging dann einen Schritt zurück, doch wir passten noch immer nicht auf ein Foto, also ging sie noch einen Schritt zurück, doch es klappte noch immer nicht. Alfons schmunzelte und meinte dann: "Na, wo rennt die denn hin?!" Schließlich ging Alfons etwas in die Knie und Kathi machte ein paar Fotos.


Alfons Haider und ich

Dann drückte er mich noch einmal an sich und ich bedankte mich bei ihm für das Foto. Irgendwie war ich so benebelt (War es Alfons duftendes Parfüm, oder für seine fast 50 Jahre gutes Aussehen? Ich weiß es nicht…), dass ich erstmal eine "Pause" brauchte, ehe ich zu meinen "Mannequins" gehen konnte. Ach, wie ich mich auf Jochen (André Cartier), Markus (Marcella Micelli), Flo (Velma Kelly) und Rene Dalgo freute. Ich meine im Prinzip war es egal, ob ich sie heute sehen würde, oder nicht, da ich sie soundso in knapp einer Woche bei der Travestie-Show bewundert hätte können, aber trotzdem wollte ich wenigstens ein Foto von ihnen machen. Naja, wir warteten also wieder am Straßenrand und Kathi meinte zu mir, dass sie mal gerne auf so einem Wagen mitfahren würde. Ich fand die Idee eigentlich auch nicht schlecht, wusste aber, dass das wohl unmöglich machbar sei. Schließlich kam der "Mannequin"-Wagen. Leider konnte ich kein Foto machen, da mir ein paar doofe Kameraleute und Zuschauer die Sicht versperrten. Mussten wirklich jeder Mist gefilmt werden? Von dem was die hier filmen, werden soundso maximal 5 Minuten gezeigt. Nachdem ich aber unbedingt ein Foto haben wollte drängte ich mich an den Kameraleuten vorbei mitten auf die Straße, rein in die Parade. (War ich ja mittlerweile schon gewöhnt. ;-)) Ich stand noch gut 3 Meter vom "Mannequin"-Wagen entfernt und wollte ein Foto machen. Leider standen die 4 "Mannequins" jetzt aber mit den Gesichtern in die andere Richtung. Keiner blickte zu mir. Nachdem der Wagen ganze Zeit im fahren war und ich dem Wagen nicht nachgehen konnte, da ich sonst Kathi aus den Augen verloren hätte, wollte ich ein klein wenig enttäuscht wieder zurück an die Straßenseite gehen. Doch dann drehte sich plötzlich Jochen (MEIN JOCHEN! ;-)) um und sah mich mit dem Fotoapparat weggehen. Er sagte zu mir und den restlichen Leuten, die da herumstanden: "Könnt´s gern a Foto machen.", dann zeigte er mit dem Finger auf mich und deutete mir, dass ich näher herkommen soll. Brav wie ich nun mal bin ging ich ganz nah zum Wagen ran und er meinte zu mir: "Komm rauf zu uns am Wagen!" Ich muss ein sehr perplexes Gesicht gemacht haben und er meinte: "Ich beiß schon nicht, keine Sorge!". Also drückte ich Kathi, die sich mittlerweile auch an den fotografierenden und filmenden Leuten vorbeigedrängt hatte, meinen Fotoapparat in die Hand. Dann kamen zwei Securitys, die mir mit Jochen auf den Wagen halfen. Ich fuhr dann ein Stückchen mit und Kathi versuchte Fotos zu machen, was aber gar nicht so leicht war, da sie von einigen Leuten weggedrängt wurde und der Wagen ja auch fuhr. Bevor ich Kathi in der Menschenmenge verlor sprang ich vom Wagen ab, rief noch ein "Danke und bis in ein paar Tagen!" und ging schließlich wieder zu Kathi. Wir überlegten dann, ob wir noch auf die anschließende Party gehen sollten, aber wir entschieden uns dann doch für "Besser nicht." und fuhren heim.
Das war auf alle Fälle schon mal ein sehr spannender Ferienbeginn! *grins*


Gratis bloggen bei
myblog.de